Berimbau

 

Im Einzelunterricht werden Aufbau, Spielhaltung und Rhythmen des Berimbau vermittelt.

Für den technischen Teil der Koordination von Musikbogen, Stöckchen, Stein, Caixixi gibt es einen Mix von Technik- und Rhythmusübungen.

Der musikalische Teil wird im Spiel von traditionellen Rhythmen, durch experimintelles, forschendes Spiel und durch Bewegung erfahren.

Der Berimbau ist ein Musikbogen, der ursprünglich aus Angola (Südwest-Afrika) stammt und als eines der ältesteten Instrumente gilt. Am ehesten bekannt ist er aus der brasilianischen Capoeira-Kampfkunst. Hier kommuniziert das Instrument mit den Capoeiristas und beeinflusst ihren Kampf.
Der Berimbau besteht aus dem Bogen, der Saite, dem Stöckchen, der Kalebasse, dem Stein und dem Caixixi. Faszinierend ist die archaische Einfachheit des Instrumentes und die berührende Vielfalt des Klanges.

 

Der Klang des Berimbaus ist in jeder Hinsicht tief.
Um ihn ganz zu erfassen, muss man tief in sich fühlen.
Es ist ein so simples Instrument,
aber sein Reichtum berührt dich ganz tief.
Es ist, als würde in ihm die ganze Natur klingen.
Naná Vacsonselos

 

 

– Konditionen für den Einzelunterricht

– Forschungsprojekt: Indigene Rhythmen – Gemeinschaftsrhythmen