Amadinda Workshop

 

 

Das Amadinda ist ein Xylofon aus dem alten Königreich Buganda (heutiges Uganda, Ostafrika). Es besteht aus zwölf hölzernen Klangplatten und wird mit Stöcken angeschlagen.

Aus dem Spiel der einzelnen Stimmen und Klänge entfalten sich Melodien, die von keinem der einzelnen Spieler*innen gespielt werden. Dieses Phänomen der „inhärenten Muster“ entsteht durch die dichte Verzahnung der Töne, die nur durch das gleichwertige, gemeinschaftliche Zusammenspiel zustande kommt.

Schon nach kurzer Zeit des Spiels auf dem Amadinda können Zeit und Raum an Bedeutung verlieren und von der Schönheit der entstehenden Melodien ausgefüllt werden.

Im Workshop lernen wir das Zusammenspiel mit Stücken aus der traditionellen Amadindamusik Ugandas. → Überliefert von Gerhad Kubik, Musikethnologe.

 

Das Spiel auf dem Amadinda ist auch interessant für Therapeut*innen, die ihr berufliches Spektrum erweitern möchten.

 

 

 

09.11.2019

Amadinda für Interessierte mit rhythmischen Vorkenntnissen

Workshop Zeit: 11.00 bis 15.00 Uhr

Kosten: 60 €

Voraussetzung: Kenntnisse auf dem Amadinda sind nicht erforderlich.

Anmeldung: info@trommeln-in-aachen.de

 

 

Einzelunterricht

 

 

 

© Ruth Schmithüsen 2004/2019