Conga Workshops

 

Congas oder Tumbadora, wie sie auf Kuba genannt werden, sind bauchig geformte Fasstrommeln, die einseitig mit Rinder- oder Mauleselfell bespannt sind. Die Namen und die Stimmung der Trommeln sind abhängig von ihrem Fell- und Korpusdurchmesser: Quinto – hoch, Conga – mittel, Tumba – tief. Die Congas zeichnen sich durch ihren warmen, vollen Klang aus. Sie werden einzeln, im Zweier-, Dreier-, Viererset vorwiegend mit den Händen, in manchen Traditionen auch mit Stöcken gespielt.

Sie finden ihren Einsatz in der afrokubanischen traditionellen und rituellen Musik, im afrokubanischen Jazz und in der internationalen modernen Musik.

 

 

 

09.03.2019

Conga für Anfänger*innen

PALO

Intensive Einführung in die Congaspielweise mit afrokubanischen Rhythmen.
Der Workshop richtet sich an Anfänger*innen; an Interessierte, auch Djembé- und Cajonspieler*innen, die einen Einblick in die Welt des Congaspiels bekommen möchten und an Trommler*innen, bei denen der Einstieg schon etwas länger her ist und die ihre Kenntnisse auffrischen wollen.
Palo ist ein traditioneller 6/8 Rhythmus, der seine Quelle im Kongo (Zentralafrika) hat und mit dem Sklavenhandel nach Kuba kam. Dort wird er vor allem im Osten Kuba’s gespielt – Santiago de Cuba wird auch als Wiege der kubanischen Musik bezeichnet.
Die Instrumente stehen kostenlos zur Verfügung.

Workshop Zeit: 11.00 bis 15.00 Uhr

Kosten: 60 €

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse erforderlich

Anmeldung:  info@trommeln-in-aachen.de

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Bitte bis spätestens 06.03.2019 anmelden

 

 

 

10.03.2019

Conga Spezial für Fortgeschrittene – Bembé

Inhaltliches: Bembé ist sowohl Begriff für ein kubanisches Fest, als auch Name für eine 6/8 Rhythmus-Spielart. Außerdem benennt er die Trommeln.

Der fesselnde Bembé-Rhythmus entsteht durch die Kommunikation der einzelnen Trommelstimmen und zeigt damit seinen Gemeinschaftsaspekt, auf dessen Basis der verwobene Groove entstehen kann. Im Verlauf des Workshops werden wir die einzelnen Stimmen variieren, das Spieltempo beschleunigen. Wir spielen auf Quinto, Conga und Tumba, Claves (Klanghölzer) und Campana (Glocke).

Vertiefung von rhythmischen Kenntnissen, Verfeinerung der technischen Fähigkeiten, Spielfluss und Solo-Phrasierungen. Im Mittelpunkt des Workshops stehen das Zusammenspiel und die Kommunikation der einzelnen Rhythmus-Stimmen. Die Gesänge zu den Rhythmen werden auf Wunsch in den Unterricht mit einbezogen.

 

Workshop Zeit: 11.00 bis 15.00 Uhr

Kosten: 60 €, die Instrumente werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Gerne auch eigene Conga mitbringen.

Voraussetzung: Gute Vorkenntnisse in der Conga-Spielweise

Anmeldung: info@trommeln-in-aachen.de

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Bitte bis spätestens 07.03.2019 anmelden.

 

 

 

15.06.2019

Conga für leicht Fortgeschrittene

PALO II

Inhalt des Workshops sind die Congaspieltechnik, das Zusammenspiel der Trommel-, Catá- (Bambusschlitztrommel) und Glocken-Rhythmen, Einführung in das Solospiel.

Der Workshop richtet sich an Congaspieler*innen mit ersten Vorkenntnissen, an Djembé- und Cajonspieler*innen, die einen Einblick in die Welt des Congaspiels bekommen möchten und an Trommler*innen, bei denen der Einstieg schon etwas länger her ist und die ihre Kenntnisse auffrischen wollen.
Palo ist ein traditioneller 6/8 Rhythmus, der seine Quelle im Kongo (Zentralafrika) hat und mit dem Sklavenhandel nach Kuba kam. Dort wird er vor allem im Osten Kuba’s gespielt – Santiago de Cuba wird auch als Wiege der kubanischen Musik bezeichnet.
Die Instrumente stehen kostenlos zur Verfügung. Gerne auch eigene Conga mitbringen.

Workshop Zeit: 11.00 bis 15.00 Uhr

Kosten: 60 €

Voraussetzung: Kenntnis der Conga-Grundanschläge (offener Ton, Slap, Bass)

Anmeldung:  info@trommeln-in-aachen.de

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Bitte bis spätestens 12.06.2019 anmelden.

 

 

 

16.06.2019

Conga Spezial für Fortgeschrittene – Abaqua

Inhaltliches: Abaqua, afrokubanischer Rhythmus einer gleichnamigen Geheimgesellschaft mit rebellischen und antikolonialen Strukturen, war zusammen mit Bantu Rhythmen wie Yuka, Makuta, Wegbereiter für die kubanische Rumba.

Wir spielen auf Quinto, Conga, Tumba und Campana (Glocke). Das Spiel über längere Zeiträume lässt uns tief eintauchen in diesen mitreißenden Rhythmus.

Vertiefung von rhythmischen Kenntnissen, Verfeinerung der technischen Fähigkeiten, Spielfluss und Solo-Phrasierungen. Im Mittelpunkt des Workshops stehen das Zusammenspiel und die Kommunikation der einzelnen Rhythmus-Stimmen. Die Gesänge zu den Rhythmen werden auf Wunsch in den Unterricht mit einbezogen.

 

Workshop Zeit: 11.00 bis 15.00 Uhr

Kosten: 60 €, die Instrumente werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Gerne auch eigene Conga mitbringen.

Voraussetzung: Gute Vorkenntnisse in der Conga-Spielweise

Anmeldung: info@trommeln-in-aachen.de

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Bitte bis spätestens 13.06.2019 anmelden.

 

 

 

 

© Ruth Schmithüsen 2004/2019