Cajon Workshop

 

 

Die Cajon (spanisch = Kiste) stammt aus Kuba und Peru. Seinerzeit befürchteten die Kolonialherren, dass ihre Sklaven sich über die Trommeln verständigten und zur Rebellion aufriefen. Die Trommeln wurden konfisziert, um auch noch die Kultur und die damit verbundene Kraft zu unterdrücken. Die Sklaven jedoch wichen auf Holzkisten aus, die ihnen als Arbeitsgeräte dienten. Daraus entwickelte sich die heutige Cajon, die auf Kuba im Rumba de Cajon eingesetzt wird und im Cajon la Peru mit Paco de Lucia (Flamenco Gitarrist) ihren Weg in die Flamenco Musik gefunden hat und damit in Europa bekannt wurde. Mittlerweile wird sie in vielen Musikstilen gespielt und ist dabei hervorragend geeignet für akustische Ensembles.

 

 

 

Cajon Workshop für Anfänger*innen

In diesem 2-tägigen Workshop gibt es neben der Einführung in die Cajon Spielweise Tipps für eine entspannte und Rückenschonende Sitzhaltung.

Mit Basisrhythmen aus Rock, Funk, Flamenco, Afrika, Karibik machen wir Bekanntschaft mit der Cajon. Wir bereichern ausgewählte Rhythmen mit Variationen und Breaks und entwickeln ein kleines Arrangement. Spielend wird dabei die Cajon Schlagtechnik gelernt.

 

Bitte eigene Cajon mitbringen. Wer (noch) keine eigene Cajon hat, kann ein Leihinstrument mieten. Leihgebühr 5 Euro.

 

Termin: 12./13.02.2022

 

Workshopzeit: jeweils 11-14 Uhr

 

Vorkenntnisse: Keine

 

Kosten: 95 €

 

Leitung: Ruth Schmithüsen, Percussionistin

 

Anmeldung: info@trommeln-in-aachen.de

 

Bei Interesse kann aus diesem Workshop eine neue Cajon Gruppe für Anfänger*innen entstehen.

 

 

 

Weitere Cajon Veranstaltungen für Anfänger*innen bis Fortgeschrittene:

Cajon Kurs

Cajon Einzelunterricht

Orientierungsstunde

 

 

 

© Ruth Schmithüsen 2004/2022