Djembé Workshop

 

 

Die Djembé ist eine becherförmige, einseitig mit Ziegenfell bespannte westafrikanische Trommel, die traditionell aus einem Baumstamm geschnitzt ist. Sie wird mit den Händen gespielt und berührt durch ihren erdigen Bass, den kraftvollen Tönen und den knackigen Slaps. Im hand-to-hand-Spiel fügen sich die akzentuierten Anschläge mit den leiseren Finger-Tipps zu einem fließenden Rhythmus und im Ensemble Spiel verbindet sich die Djembé im Zusammenspiel mit den Basstrommeln zu einem bezaubernden Klang-Gewebe.

 

 

 

Djembé Workshop für Anfänger*innen

Einführung in die Djembé-Spielweise und das Ensemblespiel mit dem westafrikanischen Rhythmus „Kuku“

 

An diesem Wochenende spielen wir den Rhythmus Kuku mit den dazugehörigen einzelnen Djembé- und Basstrommelstimmen. Westafrikanische Trommelrhythmen stehen nicht für sich alleine, sondern werden miteinander zu einem klangvollen Gewebe verbunden. Im Zusammenspiel mit den Basstrommeln Kenkeni, Sangban und Dundun entsteht so ein schöner kompletter Rhythmus. Kuku ist ein Rhythmus aus Waldguinea und war ursprünglich ein Kreistanz der Malinke Frauen zur Feier eines reichen Fischfanges. Heutzutage wird er gerne in vielen Varianten bei Zusammenkünften und Festen gespielt.

 

Bitte eigene Djembé mitbringen. Wer (noch) keine eigene Djembé hat, kann ein Leihinstrument mieten. Leihgebühr 5 Euro.

 

Termin: 15./16.01.2022

 

Workshopzeit jeweils: 11.00 – 14.00 Uhr

 

Voraussetzung: keine

 

Kosten: 95 €

 

Leitung: Ruth Schmithüsen, Percussionistin

 

Anmeldung: info@trommeln-in-aachen.de

 

Der Workshop kann ein Sprungbrett in die Djembégruppe für Anfänger*innen mit ersten Vorkenntnissen sein, die montags von 18.45 bis 19.45 Uhr trommelt.

 

 

 

Weitere Djembé Veranstaltungen für Anfänger*innen bis Fortgeschrittene

Djembé Gruppen

Einzelunterricht

Orientierungsstunde

 

 

 

© Ruth Schmithüsen 2004/2022