Djembé

 

Der Unterricht wendet sich an Interessierte, die sich dem Trommeln auf der Djembé zunächst in Einzelstunden annähern möchten. Hier wird AnfängerInnen bis Fortgeschrittenen die Möglichkeit geboten, die Schlagtechniken Bass, Ton, Slap, das hand-to-hand-Spiel und das Fließen westafrikanischer Rhythmen im eigenen Tempo und das Lösen eventueller Blockaden mit kreativer Unterstützung zu erfahren.

Auf Wunsch bietet der Einzelunterricht den reibungslosen Einstieg in die Djembé-Gruppe.

 

Die Djembé ist eine becherförmige, einseitig mit Ziegenfell bespannte westafrikanische Trommel, die traditionell aus einem Baumstamm geschnitzt ist. Sie wird mit den Händen gespielt und berührt durch ihren erdigen Bass, den klaren Tönen und den metallisch peitschenden Slaps. Im hand-to-hand-Spiel werden die kraftvollen Anschläge mit Finger-Tipps (leise Anschläge) zum fliessenden Rhythmus verbunden. Die Djembé ist sowohl Ensemble- als auch Soloinstrument. Im Ensemble verbindet sie sich mit den Basstrommeln.

 

 

– Konditionen für den Einzelunterricht

– Djembé Workshop

– Djembé Kurs, 7 Termine

– fortlaufende Djembé Gruppen

– Djembé Spezial

– Forschungsprojekt: Indigene Rhythmen – Gemeinschaftsrhythmen

– Trommelfeste